english deutsch

„LARP aus 1001 Nächten“

so lautet das Motto des diesjährigen LARP-Mittelpunkts:

Optisch sollen die Themen „Orient“, „Morgenland“ und „Geschichtenerzähler“ im Vordergrund stehen (gerne auch als Party-Outfit am Samstag ?), aber auch inhaltlich wollen wir verschiedene Ergebnisse von nächtelanger Arbeit und die Erfahrungen mit neuen und alten Erzählformen präsentieren.

Wie sieht ein LARP aus einer fremden Welt oder einer anderen Kulturform aus? Welche technischen, methodischen, organisatorischen und gestalterischen Möglichkeiten stehen uns zur Verfügung, um „das beste LARP-Konzept aller Zeiten“ umzusetzen, oder uns zumindest die Dinge zu erleichtern, die seit Jahren extrem nerven?

Wir möchten euch zu einer LARP-Konferenz einladen, die für Offenheit und Austausch steht – bei der es sowohl darum geht, neue Impulse für die eigenen LARPs zu bekommen, als auch darum eigene Erfahrungen weiterzugeben. Nicht zuletzt soll es auch darum gehen, den aktuellen Stand einer deutschen LARP-Community zu repräsentieren, sich über Gemeinsamkeiten und Differenzen auszutauschen und vor allem: gemeinsam eine gute Zeit zu haben.