LARP Orgas gibt es viele in Deutschland, das was aber immer fehlt sind Orte an denen wir unser
Hobby umsetzen und erleben können. Darum haben wir 2013, ursprünglich mit Freunden, begonnen,
ein Projekt ins Leben zu rufen um weitere Gelände für die Gemeinschaft zu erschließen. Jetzt vier
Jahre später, ist daraus ein kleines Unternehmen gewachsen. Und wir haben dabei viel gelernt über
die Unwägbarkeiten der deutschen Bürokratie, unfähige Markler, deutsches Recht und das große
Interesse der LARP Community an solchen Ideen.
Wir möchten euch gern unsere Geschichte erzählen, den aktuellen Stand des Projektes vorstellen, was wir für die Zukunft planen und wie wir euch alle als Larper daran beteiligen wollen.
Inhalt des Vortrags
– Unsere Geschichte
– Unser Projekt
– Crowdfunding und JUEWIL
– Ein Ausblick auf die Zukunft

Zu uns:
Vera Jüterbock ist seit 2008 im Hobby aktiv, von 2009 bis 2013 als SL der Talosia Reihe, 2009 & 2010 SL/Maske
bei einigen anderen Orgas und Cons. Studiert derzeit Psychologie, und arbeitet halbtags als
Nachhilfelehererin und Stellvertretenden Schulleiterin bei „primär“ in Oldenburg. 2015 hat sie
JUEWIL ins Leben gerufen.

Olaf Wilsing-Jüterbock ist seit 96‘ dabei und hab von 2001 bis 2013 als SL, NSC und Orga u.a. I.G. Chaos Cons um
Oldenbrug begleitet, die Talosia Reihe von P. Schink, die Delmenhorster Nebelwald Reihe und zuletzt
Teile der Amondor Kampange von D. Filges. Er hat Geschichte & Politik im Nebenfach studiert, und
bestritt eine Ausbildung zum Bürokaufmann. Heute kümmert er sich um den Buchhalterischen und
Kalkulatorischen Teil des Projekts.